**************************************************************************
akin-Pressedienst. *
Elektronische Teilwiedergabe der *
nichtkommerziellen Wiener Wochenzeitung 'akin'. *
Texte im akin-pd muessen aber nicht wortidentisch mit den in der *
Papierausgabe veroeffentlichten sein. *
Nachdruck von Eigenbeitraegen mit Quellenangabe erbeten. *
Namentlich gezeichnete Beitraege stehen in der *
Verantwortung der VerfasserInnen. *
Ein Nachdruck von Texten mit anderem Copyright als dem unseren sagt *
nichts ueber eine anderweitige Verfuegungsberechtigung aus. *
**************************************************************************
Aussendezeitpunkt: Di, 15.02.00, 17:58 *
**************************************************************************

Anmerkung: Nachstehender Terminkalender enthaelt keine FPOeVP-relevanten
Termine.

Die gibt es in einer weiteren Mail

****


>>>>>>>><
> Allgemeines

Frauen/Maedchen/LesbenZentrum, regelmaeszige Vorbereitungstreffen
fuer den 8.Maerz jed. Do 19 h Stiege 6, 2. Stock, 1090 Waehringer
Str.59

VHS Favoriten, Arbeiten und Leben - offenes Kolleg Interkulturelle
Bewegungen. Infos 6005670-16

AMSand, die Initiative gegen Arbeitslosigkeit und prekaere
Beschaeftigung trifft sich j.2 und 4.Dienstag um 18h im
Amerlinghaus, 1070 Stiftg.8 und veranstaltet j.Do von 9-11h beim
Wirten gegenueber des AMS 1200 Pasettistrasze einen
Hocknstadstammtisch

SOV-Kundgebung gegen die FPOe bis auf Widerruf jed. Montag ab
16,30 am Stephansplatz

ArbeiterInnenstandpunkt, Treffen jed. Di um 18,30 im Cafe Dogma,
1090 Lichtentalerg.20

Palais Liechtenstein und 20er Haus, Ausstellung bis 27.2.2000:
aspekte/positionen - 50 Jahre Kunst aus Mitteleuropa 1949 - 1999.
1090 Fuersteng.1, Museum d.20.Jahrh. 1030 Arsenalstr.1, taegl.
auszer Mo 10 - 18h

Hermesvilla im Lainzer Tiergarten, bis 24.4.2000: Kuenstlerinnen
in Oesterreich. Di bis So 9 bis 16,30, ab 1. 4. Di bis So 10 bis
18h

Hist. Museum der Stadt Wien Ausstellung bis 20.2.2000: Das
ungebaute Wien - Projekte fuer die Metropole 1800 bis 2000. 1040
Karlsplatz 4, Di bis So 9 - 18 Uhr.

Jued.Museum bis 20.2. "Eden, Zion, Utopia - zur Geschichte der
Zukunft im Judentum". Im Kontext der Ausstellung wird auch das
auszergewoehnliche Bodenmosaik der Synagoge von Sepphoris aus dem
5. Jh. n.d.Z. gezeigt. 1010 Dorotheerg.11

AK Wien, Ausstellung bis 25. 2. 2000: Photographie in Wien 1918
bis 1938. Auch fuer die Photographie in Oesterreich bildete der
Nationalsozialismus eine Bruchstelle, Verfemung, Ermordung oder
Vertreibung der Kuenstlerinnen und Kuenstler haben eine Luecke
gerissen, die sich erst langsam durch die Erinnerungsarbeit zu
schlieszen beginnt. Die Ausstellung zeigt wieder entdeckte
Arbeiten. Eintritt frei, Fuehrungen und Workshops koennen unter
Tel. 501 65 3183 vereinbart werden. 1040 Theresianumg. 16 - 18

Literaturhaus, Ausstellung bis 29.2.: Alles musz raus! Die letzten
20 Jahre - vom Schriftstellerkongresz ueber die "Kunstmilliarde"
zur "Chefsache Kunst". Wohin entwickelt sich die
oesterr.Kulturpolitik? Geoeffnet Mo, Di, Mi und Fr von 9 bis 17
Uhr/Eingang 1070 Seideng.13 und waehrend der Abendveranstaltungen
1070 Zieglerg.26a

Theater Brett bis 19.2., Di bis Sa 20h, Franz Severin Berger:
Truemmer Girls oder tausend Jahre Maenner sind genug. 1060
Muenzwardeing.2, Tel.587 06 63

Taeglich Demo gegen die Regierung (Siehe FPOeVP-Sonderteil in
dieser akin)

> Mittwoch, 16.2.

EKH 20h, WTO - Globalisierung - mit neuem Elan weltweit gegen
Kapitalismus. Infoveranst. mit Alain Kessi/Jungle World,
Ausschnitte aus dem Video "Showdown in Seattle", 1100 Wielandg.2-4

GA-Jugend, 18h, Vortrag zu Friede in Algerien? 1070 Lindeng.40

Friedensbuero Wien, 19h, Thomas Schoenfeld: Wer heute die Bombe
liebt? 1030 Koelblg.18/1

Theater Brett, 20h: Truemmer Girls oder tausend Jahre Maenner sind
Genug. Gemeinsamer Besuch mit den Gruenen Frauen, diese haben
Karten reserviert, Anmeldung bis 14.2. unter 521 25/234, oder 979
21 10

VHS Hietzing, 19,30, Vortrag: Das Judentum hat viele Gesichter.
Selbstemanzipation - auf dem Weg zu einem juedischen
Nationalbewusztsein. Die schlagende juedische Studentenbewegung.
1130 Hofwieseng.48

Amerlinghaus, 18h, Vortrag Johanna Lawrynowisz: Der
Kollektivvertrag und was dann? Eine Veranst.des Berufsverbandes
der BehindertenpaedagogInnen. 1070 Stiftg.8

Akkonpfarre, 19,30, Thomas Schoenfeld: Europa - neue
Militaermacht? Oesterreich mit dabei? 1150 Oeverseestr.2c

WUK, 19,30, Brennpunkt Auszenpolitik, Gudrun Harrer/Standard: Der
Irak und die neue Weltordnung. 1090 Waehringer Str.59

Salzburg, AUGE-AK-Treffen ab 19h im Brunnauer Zentrum

> Donnerstag, 17.2.

Rep.Club, 19h, Ceija Stojka: Ein Leben in der Fremde. 1010
Rockhg.1

Albert Schweitzer-Haus, 19h, KPOe-Diskussion: Krisen des Staates -
Alternativen und Auswege. 1090 Schwarzspanierstr.13

Literaturhaus, 19h, Gedichte von Arthur Rimbaud: Ich hab getraeumt
die gruene Nacht. 1070 Zieglerg.26a

Renner Institut, 18,30, Diskussion mit Eckart Hildebrandt/Berlin,
Dwora Stein/GPA, Thomas Ritt/AK: Arbeit & Nachhaltigkeit: Chancen,
Risken, Strategien fuer Politik und Gewerkschaft. 1120 Hoffingerg
26/Eingang Gartenhotel Altmannsdorf. Anmeldung 804 65 01

AK, europaeisches Symposium ab 9,15: Arbeitnehmerbeteiligung am
Umweltschutz. Erfahrungen in Europa - Perspektiven fuer
Oesterreich. 1040 Ploeszlgasse 13, Anmeldung bis 14.2. 1040 Prinz
Eugen Strasze 20-22, Fax 501 65/2105, Tel.501 65/2424

SADOCC, 19h, Gerhard Burda spricht ueber seine Erfahrungen in
Mosambik, ueber die Wahlen, Einschaetzungen der Auswirkungen der
HUMANA Altkleideraktion, ueber seine Projekte etc. 1040
Favoritenstr.38/18/1

> Freitag, 18.2.

WUK, Museum, 19,30, Perspektiven des Widerstandes -
Oppositionspolitik - was nun? Mit Isolde Charim, Heide Schmidt,
Bruno Aigner, Eva Glawischnig. Veranst.von Radio Orange und WUK.
1090 Waehringer Str.59

Amerlinghaus, 19h, Babatola Aloba, Lesung + CD-Praesentation,
Kinderlieder der Yoruba. 1070 Stiftg.8

7stern, 20h, Deadmen: Rebels & Outlaws. Music from the wild side
of life. 1070 Siebensterng.31

Literaturhaus, 19,30, Otto Tausig: Gelaechter zwischen den Kriegen
- Texte von Kurt Tucholsky. 1070 Zieglerg.26a

Museumsquartier, 19h, Plaedoyer fuer einen radikalen Reformismus -
Vortrag von Joachim Hirsch/Uni Frankfurt. Nach den historisch
gescheiterten Projekten emanzipatorischer
Gesellschaftsveraenderung gibt es keine relevante
Oppositonsbewegung, deren Perspektiven ueber bescheidene
Reparaturmasznahmen am globiliserten Kapitalismus hinausreichen.
Gleichzeitig wird immer klarer, dasz der jetzt wirklich auf seinen
Begriff kommende Kapitalismus ein gesellschaftliches
Katastrophenprogramm darstellt. 1070 Museumsplatz 1, Depot

> Samstag, 19.2.

ACHTUNG - gaenderter AUGE - TERMIN: AK-KandidatInnen-Hearing und
Wahl der Alternativen und Gruenen GewerkschafterInnen, ab 12 !!!
Uhr in der VHS Ottakring, 1160 Ludo Hartmann Platz. Von 15 bis ca
19,30 sind wir auf der DEMO vor dem PARLAMENT (Siehe FPOeVP-
Sonderteil in dieser akin). Das FEST beginnt im Cafe Club
International um 20 Uhr, 1160 Yppenplatz/Payergasse 14/
Brunnenmarkt

RadioCafe, 14-18h, Bruecken fuer den Frieden - was sind die
Bruecken? 1. Zwischenbericht und Aufarbeitung. 1040
Argentinierstr.30a

Stoebergasse, Beginn der Filmwoche bis 25.2. "work stations" -
Arbeit im Film - mit Filmen wie "Roger and me", Moderne
Zeiten/Chaplin, Fish and Chips. Schulvorfuehrungen sind moeglich,
Infos 513 77 38 únd 1050 Stoebergasse 11: 54 666- 30

EKH, 21h Drum&Bass-Free-Party, 1100 Wielandg.2-4

Gschnas in der Sargfabrik, ab 21h: Out of Space. 1140
Goldschlagstr. 169, Tel.98898/111

Weinhaus Sittl, 19h, Faschings-LA des 1.Wr.Lesetheaters: Johann
Nestroy "Das Gewuerzkraemerkleeblatt". 1160 Neulerchenfelder
Guertel 51

Wanderungen der Gruenen SeniorInnen in die Wiener Lobau/Naturpark
Donauauen. Treffpunkt U 1 Kaisermuehlen um 9,45, Abfahrt 10h mit
Bus 91B zur Lobaustrasze

> Sonntag, 20.2.

Evang.Pfarrgemeinde, 14h, Mag.Gerhard Mangott: Der Krieg in
Tschetschenien und die Situation in Kaukasus und in Ruszland. 1150
Schweglerstr.39

Votiv-Kino, Fruehstueck ab 10h, Film ab 12,30: Die Strategie der
Schnecke, Film ueber Zivilcourage und Langsamkeit gegen Unrecht.
1090 Waehringer Str.12

Salzburg/Nonntal, 17h, RP 5 - Kurt Ostbahn goes Jazz, American
Songs mit Willy Resetarits und dem Wolfgang Puschnig Quintett

> Montag, 21.2.

7stern, 19h, Solisingen mit Chris Peterka, politisches Liedgut

WUK, Museum, 19,30, Vortrag und Diskussion: Wendungen -
Performerinnen aus Osteuropa. 1090 Waehringer Str.59

> Dienstag, 22.2.

Rep.Club, 19h, Sozialdemokratie wohin? 1010 Rockhg.1

VHS Favoriten, 19h: Idee und Entwicklung des internationalen
Schutzes der Menschenrechte. 1100 Arthaberplatz 18

dietheater Konzerthaus, 20h, Video: Portraet meiner Mutter/YU
1999. Video und Foto-Arbeiten von Milica Tomic die waehrend der
Monate des NATO-Bombardements in den Straszen Belgrads aufgenommen
wurden.

Literaturhaus, 19h, Ping Pong - kulturpolitische Aufgaben von Bund
und Laendern. 1070 Zieglerg.26a

> Mittwoch, 23.2.

EKH, 20h, Infoveranst. mit ungarischen Anarchistinnen

Amerlinghaus, 19h, Treffen der ARGE Sozialarbeit von unten. 1070
Stiftg.8

Fuehrung durch die Ausstellung 50 Jahre Kunst aus Mitteleuropa
1949-1999, mit Dr.Dieter Schrage, Palais Liechtenstein, 1090
Fuersteng.1 um 16 Uhr

VHS Hietzing, 15-16,30: Und ploetzlich waren sie alle weg -
juedisches Leben in Hietzing. ORT: Pensionistenwohnhaus 1130
Schrutkag.63

VHS Hietzing, 19,30, das Judentum hat viele Gesichter, Vortrag:
Wenn Ihr wollt ist es kein Maerchen - Theodor Herzl und der
Zionismus. 1130 Hofwieseng.48

Cafe Museum, 19,30, Lesung "Willkommen in Wien?" Texte von
Artmann, Kreisler, Qualtinger, Jandl, Schildel u.v.a

Sargfabrik, 10h, Kindertheater mit Marko Simsa und Peter
Rosmanith: Der Wilde Max - ein musikalisches Abenteuer mit frechen
Klaengen fuer Menschen von 4 bis 8 Jahren. 1140 Goldschlagstr.169,
Tel.98898/111

ebenda, Party fuer Jugendliche ab 13: Tanz am Stadtrand

> Donnerstag, 24.2.

Rep.Club, 19h, Antisemitismus und oesterr.Literatur. 1010 Rockhg.1

7stern, 20h, KINOKI praesentiert: KUBA - die Schlacht der zehn
Millionen/Chris Marker/F 1970, 58min. 1070 Siebensterng.31

Amerlinghaus, 20h, interkulturelle Schreibwerkstatt

AERA, 20h, Jiddische Lieder und Geschichten: Luftmensch-Kapelye
"Let's Klez", 1010 Gonzagag.11

> Freitag, 25.2.

Prozess gegen Eziquelu Thomas (Operation Spring) um 11,45,
Landesgericht Saal 204

7stern, 19h, Lesung Thomas Karny: Der Fall Peter Strausz:
Oesterreichs groeszter Justizskandal der Zwischenkriegszeit

Fuehrung mit Dieter Schrage im 20er Haus, 16h: Das Spektrum der
letzten 20 Jahre. 1030 Schweizergarten/Suedbahnhof

EKH, ab 21h bis So 27.2. EKH-Benefiz-Free-Party/Rechtshilfe fuer
die Prozesse/Op.Spring). 1100 Wielandg.2-4

> Samstag, 26.2.

Rep.Club, 16h, Frankreich - der Blick auf Haiders Oesterreich.
1010 Rockhg.1

RadioCafe, Bruecken fuer den Frieden, 14-18h: Reiszt das soziale
Netz? Grundsicherung - ein Weg? 1040 Argentinierstr.30a

Brot & Rosen, 19h, interkulturelles FEST. 1120 Ratschkyg.48

Salzburg/Nonntal, 21h, HOSI-Fest
Innsbruck Cinematograph, 20 - 04h, Filmnacht "Che Guevara"
Innsbruck, 9-21h, Workshop: Mitmischen statt Mitlaufen.
Tschurtschentalerstr.2a

Dornbirn, 20h: Schoene Welt - ueber die Herkunft unserer Kleidung.
Faerberg.15

> Dienstag, 29.2.

VHS Favoriten, 19h: Internationaler Schutz der Menschenrechte der
Frauen. 1100 Arthaberplatz 18

GA, 17h, Diskussion: Gruene Alternative - Nicht (?) die "Partei
des Generationenkonflikts" - Pensionen - Umverteilung -
StudentInnen - Jugend - Frauen - MindestpensionistInnen. Mit IGS,
GA und GRAS und Christoph Chorherr. 1070 Lindeng. 40/Kantine

Aktionsradius Augarten, 19,30, Zeitzeuge Johann Gross praesentiert
sein Buch: Spiegelgrund - Leben in NS-Erziehungsanstalten. 1200
Gauszplatz 11

Literaturhaus, 19h: An sich sind wir Verbuendete... - die Politik
und die Kultur. Einleitende kulturpolitische Thesen Franz Schuh.
1070 Zieglerg.26a

> Donnerstag, 2.3.

*DEMO:* Es wird zwar derzeit taeglich demonstriert und es lohnt
sich daher nicht, das extra in den Terminkalender zu schreiben.
Aber kuerzlich erreichte uns eine diesbezueglich interessante
Nachricht: Aus fuer gewoehnlich gut informierten Kreisen wurde
verlautbart, dasz der Opernball dieses Jahr auf Grund der
politischen Gegebenheit wahrscheinlich wieder bedemonstriert
werden wird. Es handelt sich dabei laut den obzitierten Quellen
nicht um "Chaoten" (F.J.Strausz, 1987), sondern um ehrbare
Buerger, die gemeinsam mit der Industriellenvereinigung, der
Bundeswirtschaftskammer und der Fremdenverkehrswerbung den
Wirtschaftsstandort Oesterreich sichern wollen.

OPFERBALL ab 20h in den Sofiensaelen, 1030 Marxerg.34

> Sonntag, 5.3.

ab 9,30 Landesversammlung der GA: Wahl des Landesvorstandes, der
Landesprecherin, der Landeskonferenz, der Kontrolle und der EBV-
Delegierten. AK-Bildungszentrum 1040 Theresianumg.16-18


*************************************************************************
'akin - aktuelle informationen'
a-1010 wien, wipplingerstrasze 23/20
kontakt: bernhard redl
vox: ++43 (0222) 535-62-00
fax: ++43 (0222) 535-38-56
akin.buero@gmx.at
http://akin.mediaweb.at
pgp-key (2.6.2i) auf anfrage
Konto: 223-102-976/00, Bank Austria
BLZ 12000, Verwendungszweck: akin