Betreff : Termine ab Mittwoch, den 28.April 1999
**************************************************************************
akin-Pressedienst. *
Elektronische Teilwiedergabe der *
nichtkommerziellen Wiener Wochenzeitung 'akin'. *
Texte im akin-pd muessen aber nicht wortidentisch mit den in der *
Papierausgabe veroeffentlichten sein. *
Nachdruck von Eigenbeitraegen mit Quellenangabe erbeten. *
Namentlich gezeichnete Beitraege stehen in der *
Verantwortung der VerfasserInnen. *
Ein Nachdruck von Texten mit anderem Copyright als dem unseren sagt *
nichts ueber eine anderweitige Verfuegungsberechtigung aus. *
**************************************************************************
Aussendezeitpunkt: Mi, 28.04.99, 15:15 *
**************************************************************************

Termine ab Mittwoch, den 28.April 1999



> Allgemeines

Antidiskriminierungsstelle fuer Lesben, Schwule und
Transgenderpersonen: jed. Di 14 - 18 Uhr. Terminvereinb. zu jedem
anderen Zeitpunkt unter Tel. 4000/81449. 1080 Friedrich Schmidt
Platz 3, 3.Stock

MIG - Mieter-Interessens-Gemeinschaft - Beratungsstelle in 1160
Hasnerstr.16, jed.Mi von 17 - 19 Uhr. Tel.493 44 38; einmal im
Monat im 9.Bezirk, u.zwar am 20.5. und 17.6. von 17 - 19 Uhr im
Gasthaus Lechner, 1090 Wilhelm Exnerg.28

KunstHaus Wien, 1030 Untere Weiszgerberstrasze 13: GRAFFITI
AUSSTELLUNG "Getting Up", Leinwaende, Skizzen, Fotos bis 2.5.99
taegl.ab 14 Uhr oder nach telef.Vereinbarung, Eintritt frei. Die
Wiener Graffiti Union/WGU und Verein FELD praesentieren die
Graffiti-Ausstellung parallel zur Jean Michael Basquat-
Ausstellung. Infos 3175952

AK-Wien, Fotoausstellung Dorothea Lange bis 30.6. Mo - Fr werktags
von 8 - 19 Uhr. Eintritt frei. Als eine der wenigen Fotografinnen
dieses Jahrhunderts gelang es D.L. Fotogeschichte zu schreiben.
Weltberuehmt wurde sie vor allem durch ihre Schwarz-Weisz-Fotos
aus den 30er Jahren, der Zeit der amerikanischen Wirtschaftskrise.
1040 Theresianumg.16-18

Frauengerechte Sozial-Management Seminare werden vom Verein
SUNWORK angeboten, z.B. 26.-27.4. (Ohn)maechtige Frauen? Das
Seminar bietet die Moeglichkeit zur Auseinandersetzung mit dem
eigenen Verhaeltnis zur Macht. 29.-30.6.: Die Kommunikation
organisieren. Podiumsdiskussionen lustvoller und effektiver
gestalten. Preis pro Seminar oeS 3.100,-- Ermaeszigungen fuer
Selbstzahlerinnen moeglich. Info + Anmeldung beim Verein SUNWORK:
1100 Triester Str.114/1 Tel.01/667 20 13/66 FAX: 665930575

Weitere Spezialgebiete von SUNWORK sind Oekotechnik/Umweltbildung
fuer berufliche Orientierung und Qualifizierung von Maedchen und
Frauen. Infos siehe oben

VHS Favoriten, Arbeiten und Leben - offenes Kolleg Interkulturelle
Bewegungen. Infos 6005670-16

Juedisches Museum, Ausstellung bis 2.5.: Wiener Einstellungen -
Fotografien von Lisl Ponger. Die Ausstellung repraesentiert die
beiden Ebenen Wiens im Umgang (einst und jetzt) mit seiner
juedischen Geschichte, zu den Fotos gibt es auch Texte aus alten
Bezirksfuehrern. 1010 Dorotheerg.11, So - Fr 10 - 18h, Do 10 - 20h

NIG, Institut fuer Ethnologie, Ausstellung bis 30.4. 9 - 17h: Ich
und die "Anderen" - die "Anderen" und ich". ARGE Kommunikation
UniSchule - K.U.S.

Oesterr.Galerie im Belvedere, von 17.3. bis 20.6. taegl. 10 - 19h:
America - die Neue Welt in Bildern des 19. Jahrhunderts

Kunsthalle Wien im Museumsquartier 19.3. bis 30.5. taegl. 10 -18h,
Do 10 - 20h Ausstellung: CUBA - Landkarten der Sehnsucht.
1070 Museumsplatz 1

VHS Favoriten Wien 10., Arthaberpl. 18, "Der rote Stern ist
verglueht". Andreas Rasp. Die kommunistische Bewegung war eine der
bestimmenden Kraefte des 20.Jahrhunderts. Jetzt zur
Jahrtausendwende, kann ein Rueckblick auf diese Bewegung
unternommen werden. 3 Abende, ab 14. April 1999, gefoerdert von
der AK, Beitrag S 60.-

Solidaritaetsbrigade Kuba 1999 - Kuba kennenlernen auf andere Art
- freiwillige Mitarbeit in einer Citrusplantage, Ausfluege,
Vortraege, Musik, Tanz. Termin: 11.6.-4.7.99, Preis ca. oeS
14000,-- fuer Flug und Aufenthalt. Anmeldung 1040 Seisg.1
Oesterr.Kubanische Gesellschaft, Mo 19-21h

Schulworkshops: bis 28.4. gastieren 20 SchauspielerInnen der Ndere
Troupe/Uganda in Oesterreich. Schulklassen haben die Moeglichkeit
hinter die Kulissen der faszinierenden Theatergruppe zu blicken.
Diese Gruppe veranschaulicht den Kindern und Jugendlichen die
Methoden und Ziele ihres Theaterschaffens. Durch den persoenlichen
Kontakt mit der Ndere Troupe koennen die Kinder und Jugendlichen
versch.Aspekte der geschichtlichen, kulturellen und
sozialpolitischen Phaenomene in Uganda erfahren. Infos 54 50 666/
Daniela Minichberger

Im FZ/FrauenLesbenZentrum findet jed. Do ab 20h ein Treffen zur
Situation in Ex-Jugoslawien statt. Es werden Infos und
Einschaetzungen ausgetauscht, Aktionen ueberlegt, Vernetzungen
hergestellt. 1090 Waehringer Strasze 59

SOV - AKTIONSTAGE jeden Donnerstag 9 - 11 Uhr vor dem Arbeitsamt
1200 Pasettistrasze. Thema: Arbeitszeitverkuerzung

AMSand, die Initiative gegen Arbeitslosigkeit und prekaere
Beschaeftigung trifft sich jed.2 und 4.Dienstag um 18 Uhr im
Amerlinghaus, 1070 Stiftg.8 und veranstaltet jed.Do von 9-11 Uhr
beim Wirten gegenueber des Arbeitsamtes Pasettistrasze einen
Hocknstadstammtisch

Wien ANDERSRUM - FESTIVAL bis 13.Mai, Infos ueber die
Veranstaltungen bei ECCE HOMO: 315 18 53

MAHNWACHEN der Frauen und Maenner in Schwarz gegen Krieg. Jeden
Freitag in: Wien 1060 Mariahilfer Strasze 37/Virgin Mega Store
15,30-16,30, Krems Taeglicher Markt 16 Uhr, Salzburg Alter Markt
16 Uhr, Innsbruck Domplatz 18,30

Filmhaus Stoebergasse, bis 6.5. lateinamerikanische Filmtage: 40
Jahre kubanisches Kino. 1050 Stoeberg.11-15

VOTIVKINO von 6.5. bis 13.5. Filmreihe von Frauen ueber Frauen im
Widerstand gegen den Nationalsozialismus und in den
Konzentrationslagern: .. die allerschoensten Frauen..., 1090
Waehringerstr.12, Eroeffnung am 6.5. um 19 Uhr: Kuechengespraeche
mit Rebellinnen.

Ausstellung vom 6.5. bis 17.6. Mo - Do 9-13h und 17-18h: Das
Riesenrad hat alle entzueckt. Jued.Institut fuer
Erwachsenenbildung, 1020 Praterstr.1, Eintritt frei

RICHARD WEIHS und Claus TIEBER: Unterm Guertel. Wien, wie es leibt
und liebt - das ist der rote Faden des neuen Programms von Weihs &
Tieber. Gespielt wird jew.Do bis Sa vom 6.5. bis 22.5. um 20 Uhr
im Weinhaus Sittl, 1160 Lerchenfelder Guertel 51

> Mittwoch, 28.4.

AKTION der Initiative Gruene SeniorInnen mit Theresia Haidlmayr
bei der Endstelle der Badner Bahn, vis a vis OPER. Ab 10 Uhr zur
Forderung: die Badner Bahn wird mit oeffentl.Mitteln finanziert,
daher musz sie auch fuer ALLE benutzbar sein

AUGE-Infostand ab 16 Uhr zum Tag der Arbeitslosen, Mariahilfer
Strasze Platz vor der Haydn-Kirche oder Neubaugasse

7stern, 19h, die Volksstimme praesentiert: Stoerende Koerper,
Stefan Broniowski: Ueber Gewicht und Geschlecht. Michael
Wassermair: Muttermal und Nabelschnur. Das Einmaleins einer
verstrickten Zwei. 1070 Siebensterng.31

EKH, Queerbeisl und OekolinX, 20h, Buchvorstellung von Peter Bierl
"Wurzelrassen, Erzengel und Volksgeister". Die Antroposophie
profitiert vom Esoterikboom. Sie ist eine seiner Facetten. Sie
bietet eine komfortable Fluchtmoeglichkeit aus der Realitaet.
Kritische Analyse. 1100 Wielandg.2-4

Arbeitslosenzentrum Altes Eisen, 18,30, Diskussionsreihe -
Arbeitslose im Gespraech mit den Sozialpartnern. 1050 Arbeiterg.40

Dornbirn, Gruenes Buero, Schulgasse 7, 18h AK- Wahlkampf-
Nachbereitung

> Donnerstag, 29.4.

Rep.Club, 19h, Europa - Quo Vadis? Korruption, Konstitution,
Kontrolle. Diskussion mit Herbert Boesch/EU-Parlamentarier, Sonja
Puntscher-Riekmann, Peter Kreisky. 1010 Rockhg.1

GA-Jugend, 19h, Diskussion: Wege aus einer kranken Gesellschaft -
Erich Fromms demokratiepolitische Vorstellungen. 1070 Lindeng.40

7stern, 19h, Programmaenderung: Videopraesentation: Ost-Wechsel.
Textcollage. 1070 Siebensterng.31

Treffen zur Gruendung eines oesterr.Jugoslawien-Solidaritaets-
Komitee, 19h, 1040 Guszhausstr.14/3

PAHO-VHS, 19h, Christentum und Sozialismus - vom Gegeneinander zum
Miteinander? 1100 Ada Christen Gasse 2

Oesterr.Orientges., 18h, Libyen - von Tripolitanien ueber den
Fezzan in die Cyrenaika. 1010 Dominikanerbastei 6/6

VHS Brigittenau, 19h, Kuba will ueberleben - die Krux mit dem
Zucker. 1200 Raffaelg.11

AAI, Groszer Saal 19,30, Jakarta: Megastadt im Spannungsfeld des
oekonomischen Einbruchs und der politischen Krise. 1090
Tuerkenstr.3

Graz, Karmeliterplatz, Ecke Sporgasse, 18 h bis 19.390h: Die
Walburgis-Nacht, Die wilde Nacht der Hexen rueckt erst mit der
Hexenverfolgung ins geschichtliche Licht. Es war die Zeit, als
restrektiver Katholizismus und rationale Wissenschaft der Macht,
das Selbstverstaendnis und die Weisheit von Frauen bekaempften und
ihre Freiraeume zunehmend einschraenkten.

Graz, OeGB-Haus Kosakengasse, 20h: Kaempfen wie in Frankreich?
Neue oder alte Wege zur Beseitigung der Erwerbslosigkeit. Mit Ilse
Loewe-Vogel/AUGE, Nathalie Scherrer/AC-Paris u.a.

Graz, Raiffeisenhof, 9-16h, solidarisch leben in nachhaltiger
Umwelt. Info Gruener Rathausklub, Info 0316/816 100

Salzburg/Nonntal, 20h, Irene Stoehr: Geschichte der
Frauenbewegung. Women only!

> Freitag, 30.4.

Tag der Arbeitslosen ab 8,30 treffen sich die BG 2/20 der GA und
AUGE vor dem Arbeitsamt 1200 Passettistrasze; von 11 - 14 Uhr
1130 Kennedybruecke GA-BG 13 + AUGE; Abschluszfest mit Aktionsbuehne
und Gruener Couch am Viktor Adler Markt von 15 - 18 Uhr, 1100
U1/Reumannplatz

GRAS-Veranst.cafe politique im Rep.Club, 19h: Feministische
Oekonomie. 1010 Rockhg.1/Eingang Cafe Hebenstreit

Oesterr.Nationalbank 9., Wien, Otto Wagnerpl.3, Festsaal/EG, 18h
bis 20h: "Die Folgen der EU-Osterweiterung" mit Franz Fischler/EU-
Kommissaer

Literaturhaus, 20h, Buchpraesentation und Atorengespraech Geoffrey
Hartmann: Der laengste Schatten. Erinnern und Vergessen nach dem
Holocaust. Hartmann, 1929 in Deutschland geboren, schreibt an
gegen die immer staerker werdende Schluszstrich-Mentalitaet, aber
auch gegen eine Gedenkkultur als eine andere Form des Vergessens.
1070 Seideng.13, Bibliothek

Mexikanische Feste/die Fiestas der Frida Kahlo - ab 19,30 im Roten
Haus vulgo Galvanischloeszl, 1210 Galvanig.17

GRAZ, Seminar bis 1.5., Lebenswelt - Arbeitswelt? Info 0316/8041-
279, Dreikoenigsaktion

Salzburg/Nonntal, 20h, Uebermaennersfest, Praesentation der
erostepost Sondernummer

> Samstag, 1.5. (Arbeiterkampftag, naja)

Treffpunkt fuer AUGE zur Staerkung des Bunten Blocks zum Mai-
Aufmarsch: 10 Uhr Albertina.; Gemeinsame *DEMO*:
Treffpunkt 10 Uhr bei der Albertina

Ab 15 Uhr groszes Open air-Fest mit Bosporus, 17h Legendaeres
Stadtbahnquartett, 19h Tschiritschs Urwerk. KINOKI praesentiert
Video Bolschewik: 15h Der DeserteurSU 1933, 17h Oktober/Sergej
Eisenstein/SU 1927, 19h Mutter/SU 1926, 21h Die seltsamen
Abenteuer des Mr.West im Lande der Bolschewiken/SU 1924.

Sargfabrik, ab 20h etb - das elektronische Tagebuch. Das
Wichtigste des vergangenen Monats - kunstvoll praesentiert von
Severin Groebner + Musik, Eintritt 80,--. Ab 22 Uhr MAITANZ
Eintritt 50,--, proletarische Tanzmusik mit DJ Ulli Fuchs. Ab 22h
Happy Hour, Getraenke zum Halbpreis. Ab 24h DJ Big B - Hits zum
Abtanzen. 1140 Goldschlagstr.169

Graz, DEMO ab 9,30 Suedtiroler-Platz ueber Hauptplatz zum Eisernen
Tor. Anschl. Fest im Volkshaus Lagergasse 98

LINZ, ab 14 Uhr Lehrlingfestival am Hafenbecken 2 "du bist was du
machst"/Radio FRO

LINZ, KAPU - Ball im Stadtwerkstatt Saal

Innsbruck, Treibhaus, 14,30, Fest der AK-Gruenen

> Montag, 3.5.

IWK, 18,30, Buchpraesentation Josef Schmee/Erwin Weissel: Die
Armut des Habens. Wider den feigen Rueckzug vor dem
Neoliberalismus. 1090 Bergg.17

Landesversammlung der Wiener Gruenen, 18h, HdB 1060 Koenigsegg.10

Wienzeile 29, Praesentation & Lesung: Slusaj vamo Belgrad - Hoer
her Belgrad

Sargfabrik, 20h, Jazz mit Louis Sclavis Trio/F. Sclavis gilt als
einer der besten Baszklarinettisten. 1140 Goldschlagstr.169/Tel.
98898/111

OeGB Zentrale Info-Buffet ab 18,30 zum Projekt "Chancen durch
Bildung" 1010 Wipplinger Strasze 35, Tel.534 44/447

Graz, Exerzitienhaus, Seminar bis 5.5., Beginn 9 Uhr, Zyklus:
Traumatisierung von Gesellschaften und (rassistische)
Kontinuitaeten. Langfristige Auswirkungen von organisierter
politischer Gewalt. Strategien zum Erkennen und Loesen von
(Alltags-)Konflikten. Rassismus, Sexismus und Demokratiedefizite
im Alltag. Infos Zebra, Pestalozzistr.59/II

> Dienstag, 4.5.

IWK, 18,30, Studien zur Arbeiterbewegung: Einleitungen zu
"Kapitalsanlegern". 1090 Bergg.17

7stern, 19h, die KPOe laedt ein: IKEA laeszt Kinder arbeiten.
Kinderarbeit bei IKEA in Indien/Video und Masznahmen dagegen und
fuer menschenwuerdige Arbeitsbedingungen. Mit Silvia
Losert/Marketingleiterin IKEA Oesterreich, Claudia Thalmayer/clean
clothes campagne, Clemens Ragl/Entwicklungshilfe-Klub Wien, Helmut
Adam/GF Trans Fair Oestrreich, Heidi Ambrosch, einE VertreterIn
von Rugmark/D

Bildungshaus St.Virgil/Salzburg, 19h Seminar bis 5.5. zu ArMUT!
Grundsicherung jetzt! Vernetzungs- und Aktionstagung der
Armutskonferenz. Infos Tel.0662/65901/514

> Mittwoch, 5.5.

7stern, 20h, KINOKI: Kriegsmaschine Medien. 3stuendige
Dokumentation dem Linguisten Noam Chomsky gewidmet, 1070
Siebensterng.31

GRAS, cafe politique im Rep.Club, 19h: Der spirituelle
Oekofeminismus. Analyse und Kritik, mit Dr. Maria Woelflingseder.
1010 Rockhg.1

Aktionsradius Augarten, Eroeffnung der "Gedenkstaette
Karajangasse" ab 18h, mit der Ausstellung "Die verlorene Insel.
Als Schulen zu Gefaengnissen wurden...", BRG 1200 Karajangasse 14,
Fuehrungen jew.Do 16 - 20h, auszer an schulfreien Tagen, Infos 332
26 94

Juedisches Gemeindezentrum, 19,30, Diskussion: "Auf eigenen
Fueszen" - Exemplarische Lebenslinien juedischer Frauen. Mit
Helene Maimann, Dinah Marin-Surkes, Elisabeth Pittermann, Lena
Rothstein. Moderation: Susanne Scholl. 1010 Seitenstetteng.2

Sargf., 20h, Max Nagl Quartett. 1140 Goldschlagstr.169,
Tel.98898/111

WILI-Sitzung im KIV-Lokal, TO: LehrerInnen-Beurteilung und
personelle Autonomie der Schulen, Beginn? 1020 Odeong.1

> Donnerstag, 6.5.

7stern, 19h, Jahrhundertretrospektive 2, Revolutionen in Mexiko
und Ruszland. Oder: Das Ende der utopischen Systeme? Es
diskutieren Walter Baier, Leo Gabriel, Hans Mueller. 1070
Siebensterng.

Votivkino, 19h, Kuechengespraeche mit Rebellinnen. 1090 Waehringer
Str.12

Wahlfest des KSV ab 21h im KUNSTWERK, Lorenz Mandlg.33/1, 1160
Wien

> Freitag, 7.5.

WUK, 20h, Mexiko-Fest der SJ-Linken und der IGLA unter dem Motto
"Meine Spende kaempft", Stiege V, 1090 Waehringer Str.59

Votivkino, 18h: Die letzte Etappe/Polen 1948 - Filmreihe von
Frauen ueber Frauen im Widerstand

Salzburg, Brunauer-Zentrum der AK, Elisabethstr.45a. Bundesweites
Treffen ab 15 Uhr zu Kollektivvertraege im Sozialbereich. Infos
AUGE Tel.505 19 52-0

FOeJ-Ensemble - ein Widersehenstreffen mit Picknick auf der
Wasserwiese im Prater, ab 14,30 Zugang Stadionallee - Klaschkaweg
neben dem Schutzhaus. Bei Regen im Schutzhaus

Mauthausener Gedenk- und Befreiungsfeiern 1999: Wien-Floridsdorf
um 10,30, Redl-Zipf um 15 Uhr, Lenzing um 16 Uhr, Voecklabruck um
17 Uhr

Symposium in Wien "Verkehr in den Staedten - Probleme und
Loesungsansaetze, 9-16 Uhr im Austria Center. Info ARBOe 891 21-
245

VAZ/Medienkonferenz - Kurskorrektur zur Kultur- und Medienpolitik:
7. bis 8. Mai 1999 Uni fuer kuenstlerische und industrielle
Gestaltung. Anmeldungen an OOe Gesellschaft fuer Kulturpolitik
Weissenwollstrasze 5 4020 Linz

> Samstag, 8.5.

Klausurtagung des oesterr.Netzwerks gegen Rassismus ANAR, Infos 53
212 91, fax 53 377 52

VOTIV-Kino 17,30, Rosa Winter: So richtig vogelfrei, 18h: Es ging
Tag und Nacht, liebes Kind.

Mauthausener Gedenkkundgebungen: Hartheim 10 Uhr, Gunskirchen
10,30, Ebensee 10,30, Braunau 17 Uhr, Gusen 17,30

> Sonntag, 9.5.

Die Jugend gegen Rassismus in Europa organisiert eine Fahrt zur
Befreiungsfeier im KZ Mauthausen, Infos 524 63 10/SOV

VOTIV-Kino 17,30: Meine Zigeunermutter. 18 Uhr: Das falsche Wort.

Frauenhetz, 14h: Der Muttertagsbrunch. 1030 Hetzg.42/1

Gedenkkundgebungen: Gusen 9 Uhr Kranzniederlegung, Mauthausen 11h
Gedenkenkundgebung


*************************************************************************
'akin - aktuelle informationen'
a-1010 wien, wipplingerstraŠe 23/20
kontakt: bernhard redl
vox: ++43 (0222) 535-62-00
fax: ++43 (0222) 535-38-56
redaktion.akin@signale.comlink.apc.org
http://akin.mediaweb.at
pgp-key (2.6.2i) auf anfrage
Konto: 223-102-976/00, Bank Austria
BLZ 12000, Verwendungszweck: akin