**********************************************************
akin-Pressedienst.
Aussendungszeitpunkt: Dienstag, 12. Februar 2008; 17:44
**********************************************************

>>>>>>>>>>>> Termine ab Mittwoch, den 13.Februar 2008

Telefonnummern ohne Vorwahl sind Wiener Festnetz-Nummern.

> Allgemeines

KUNDGEBUNGEN am 13., 14.. und 15.2. jew. von 10 bis 12 Uhr 1010 Am
Graben 21 vor der Erst Bank, gegen die Finanzierung der Bloecke 3 und
4 des AKWs Mochovce

Juedisches Museum, 1010 Dorotheerg.11, Tel. 535 04 31, So - Fr 10-18h,
Do - 20h, bis 09.03.08.: Ausstellung zu Wilhelm Reich:
Sex!Pol!Energy!. 1010 Dorotheerg.11

ebenda, bis 18.05.08.: musik des aufbruchs - die korngolds - klischee,
kritik und komposition

Wien Museum, 28.2. bis 11.5.08, Fotografien von Christian Skrein: Late
Sixties - Swinging Vienna. Das Neueste kam aus London - Wien war dumpf
und bieder. 1040 Karlsplatz, geoeffnet Die bis So 9 bis 18h.

Kunsthalle Wien, 1070 Museumquartier, bis 17.2.: Viva La Muerte! Kunst
und Tod in Lateinamerika. Geoeffnet taegl. 10-19h, Do bis 22h

Kunsthalle Wien, Ausstellung bis 16.3.: Mahrem - Anmerkungen zum
Schleier. Geoeffnet taegl. 16 - 24h, So + Mo 13 bis 19h, Eintritt
frei. 1040 Treitlstr.2

ZARA - Verein fuer Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit organisiert
zwischen Okt 2007 und Maerz 2008 folgendes Seminar: Auf dem Weg zu
mehr Chancengleichheit - Chancen und Potentiale der oesterr.
Gleichbehandlungs- und Gleichstellungsgesetzgebung. Orte: Wien,
Innsbruck und Keutschach. Anmeldung unter e-mail: training{AT}zara.or.at,
Infos www.zara.or.at, Tel. 929 13 99-21

> Mittwoch, 13.2.

ekh, 20h, Politdiskubeisl: Ueberwachung. 1100 Wielandg.2-4

PIWNICA, 19h, SLP-Disk: Politische Epochen in der DDR. 1200
Jaegerstr.38

AUGE-Buero, 18h, UG-BetriebsraetInnen-Cafe. 1040 Belvedereg.10

Wr. Rathaus, 19h, Vortrag: Bevoelkerungspolitik in Indien im
Spannungsfeld wirtschaftlicher, sozialer, kultureller Interessen. Eine
Analyse aus ind. & transnationaler Perspektive. 1010 Lichtenfelsg.2,
Feststiege 1

Volkstheater, 22,30 Rote Bar speakers corner: pro & contra: Ist unsere
Gesellschaft pronografisch? Mit Ursula Stenzel und Hubsi Kramar. 1070
Neustiftgasse 1

AUGE/UG Buero, 18h, UG-Betriebsraet/innen-Cafe. 1040 Belvedereg.10

Linz, Wissensturm Saal E 09, 19h, Vortrag: Lateinamerika im Zeichen
von Hugo Chavez

Linz, KPOe, 19h, Linke Gespraeche zum Thema: Der Platz des Frebruar
1934 in der oesterr. Geschichte. Melicharstr.8

> Donnerstag, 14.2.

Amerlinghaus, 20h, Theater & Kabarett mit Duenndipfeldick &
Nasenloecher: Karl Valentin Remixed.

Cafe Club Internat. / Hinterzimmer, 19h, Jour fixe der DAZ/ Die Andere
Zeitung. 1160 Yppenplatz/Payergasse 14

Linz, AK BH Jaegermayrhof, 9-17h, Seminar: Work in China. Roemerstr.98

> Freitag, 15.2.

7stern, 20h, Max Neumeyer: Die Freiheit des Narren. 1070
Siebensterng.31

EKH, 20h Medienwerkstatt: Gerhard Hanloser: Die Abenteuer der Klasse.
Fuer eine neue Kapitalkritik.

ebenda, 21h UNDERDOGFILMFESTSOLI

> Samstag, 16.2.

IGS-Wanderung auf die Mostalm, Treffpunkt 9,45 Bahnhofsvorplatz Wien
Huetteldorf

I:dA, 20h, Diskussion anl. 12.Februar: Antifaschismus, Selbstschutz -
buergerliche Ideologie - revolutionaere Taktik? 1150 Zwoelferg.9

Oeffentliche Theatervorstellung ab 19h des Haefntheaterstuecks "Medea
bloss zum Trotz. Letzte oeffentl. Vorstellung, Anmeldung unbedingt
erforderlich inkl. Mitfahrgelegenheiten unter 0681/103 67 851 oder per
e-mail: medeakarten{AT}gmx.net. Ort: Justizanstalt Gerasdorf am
Steinfeld, 2731 St.Egyden, Puchberger Strasse 1

Linz, Kapu, 19h, Filmabend zum 12. Februar 1934 - die Pflicht zum
Widerstand. Kapuzinerstr.36

> Mittwoch, 20.2.

AUGE/UG- Buero, 18,30, AUGE-KIV-Vernetzungsgruppe Soziales. 1040
Belvedereg.10

ekh, 20h, politdiskubeisl: Der 12. Februar 1934 - die Pflicht zum
Widerstand. 1100 Wielandg.2-4

Que(e)r, 20h, Asylpraxis hierzulande. 1010
Wipplingerstr.23/Stiegenabgang

Rotpunkt, 19h, Schlussstrich - PassantInnen und
WiderstandskaempferInnen zum Maerz 1938. Ein Film von Martin Just.
1050 Reinprechtsdorferstr.6

> Donnerstag, 21.2.

Rep.Club, 19h, 1. Wr.Lesetheater: Hommage an Kaethe Leichter - Frauen
lesen Frauen. 1010 Rockhg.1

Halikanas, 19h, SLP- Disk: Tschad-Einsatz - wer davon profitiert. 1050
Spengerg.31

> Freitag, 22.2.

Villach, Eine Welt Zentrum, 19h, Grundeinkommen - Soziale Sicherheit
ohne (Erwerbs-)Arbeit - Andreas Exner zum Potenzial einer Idee.
Nikolaig.27/1

Innsbruck, Gruebi-Tagung bis 23.2. zum Klimawandel: Zwischen
Apokalypse und Ignoranz. Mit internat. ReferentInnen, Anmeldung bis
19.2. an die Gruene Bildungswerkstatt Tirol, Tel. 0512/580624, Mo - Do
9 - 12h, e-mail: gruebi{AT}tirolkultur.net, Tagungsgebuehr inkl. Mittag-
und Abendessen 60,-- euro

> Sonntag, 24.2.

Keplerkino, 11h, Gruene Film-Matinee, gezeigt wird der
Zeichentrickfilm: Persepolis. Eintritt frei, Reservierung unter 604 31
90. 1100 Keplerplatz, U 1 Station, Infos: kulturraum. favoriten. at,
favoriten.gruene.at und seniorinnen.gruene.at

> Montag, 25.2.

Fleischerei, 19,30, Ottwald John & Franz Richard Reiter tragen vor und
singen, Violine: Mosa Sisic: nach dem Buch von Franz Danimann:
Fluesterwitze und Spottgedichte unterm Hakenkreuz - eine Dokumentation
alltaeglicher Unterdrueckung und des breiten Widerstandswillens. 1070
Kircheng.44.

Depot, 19h, kinokis mikrokino: You Cant Be Neutral On A Moving Train.
Howard Zinns Leben und Aktivismus. 1070 Breite Gasse 3

Literaturhaus, 19h, 1. Wr. Lesetheater: Karl Kraus - Die letzten Tage
der Menschheit.

Achtung, heute keine akin-Redaktion. Naechste Woche kommen wir wieder.

> Dienstag, 26.2.

7stern, 20h, 1. Wr.Lesetheater praesentiert: Jean Paul Sartre:
Geschlossene Gesellschaft. 1070 Siebensterng.31

AK Bildungszentrum, grosser Saal, 19h, Peter Huemer im Gespraech mit
Daniel Cohn-Bendit: Europa muss sich entscheiden! Ein Gespraech ueber
Europa, die Europawahl und die Europameisterschaft. 1040
Theresianumg.16-18

Achtung, heute keine akin-Produktion. Naechste Woche kommen wir
wieder.

> Mittwoch, 27.2.

Justizpalast, Festsaal, 19,30, vier der besten Verfassungexperten
legen ihre Standpunkte zum geplanten EU-Reformvertrag auf den Tisch,
anschl. Disk. mit dem Publikum . Es sprechen Adrian Eugen Hollaender,
Hans Re. Klecatsky, Theo Oehlinger und Willibald Pahr. 1010
Schmerlingplatz 11

ekh, 20h, subversive kantine: Der Kampf der Gewalten und seine
Namelosen Helden - 2 Kurzfilme mit anschl. Diskussion. 1100
Wielandg.2-4

Bezirksmuseum Hietzing, 18,30, gem.mit VHS, Vortrag: 1948: Die
Gruendung Israels - der Zionistmus wird historisch und aktuell
beleuchtet. 1130 Am Platz 2

Que(e)r, 20h, Disk: Wir sind alle 129a! 1010 Wipplingerstr.23/
Stiegenabgang

> Donnerstag, 28.2.

7stern, 19h, Buchpraes. und Disk: Heide Hammer: Revolutionierung des
Alltags. Auf der Spur kollektiver Widerstandspraktiken. 1070
Zieglerg.26a

Staedt. Buecherei, 18,30, Informations- und Diskussionsabend: Steine
fuer die Zirkusgasse 3-5! Eine Initative aus MieterInnen und
AnrainerInnen des Julius Bermann Hofs wollen vor dem Haus eine Station
des "Weges der Erinnerung" errichten. 1020 Zirkusg.3

TUeWI, 20h, Semestereroeffnungsfest. 1180 Peter
Jordanstrasse/Daenenstrasse

> Freitag, 29.2.

Amerlinghaus, 20h, Lesung: Gewalt. Maennlichkeit. Schweigen. 1070
Stiftg.8

Linz, Wissensturm, 19,30, Lesung mit Kurt Palm: Das Kapital

> Samstag, 1.3.

SZENE Wien, ab 20h ein FEST fuer den AUGUSTIN. 1110 Hauffgasse 26

ekh, 21h, Infoaden und Bibliotheks-SOLI. 1100 Wielandg.2-4

> Sonntag, 2.3.

ekh, ab 14h Weiber-Fruehstueck

> Dienstag, 4.3.

Gesellschafts-u.Wirtschaftsmuseum, 17h, Stefan Schulmeister:
Finanzmaerkte und Realwirtschaft. 1050 Vogelsangg.36

Salzburg, BH St.Virgil, bis 5.3.: 7. Armutskonferenz. Am 3.3. ist die
Betroffenen-Vor-Konferenz und am 3. und 4. Maerz die Frauen-Vor!
Konferenz. Infos unter www.armutskonferenz.at, sowie
www.frauenarmut.at, Tel. 402 69 44/12, Tagungsgebuehr 95,-- euro

> Mittwoch, 5.3.

VHS Hietzing, 18,30, Vortrag: Otto Gloeckel - 1. Unterrichtsminister
der Republik und Schulreformer. 1130 Am Platz 2

> Donnerstag, 6.3.

Don Bosco Haus, Wintergarten, Frauenstammtisch der Hietzinger Gruenen,
18,30, Thema: Klimawandel und seine Folgen - innereuroaeische
Migration. 1130 St. Veit Gasse 25

> Freitag, 7.3.

"Stop the war on Drugs": EKH, ab 14h Treffpunkt, ab 17h DROGEN -
FRIEDENSMARSCH vom Praterstern zum Vienna International Centre. Ab 19h
Drogen-Friedensfahrt mit Fahrraedern und Skates. Ab 21h in der ARENA
Afterparty 1030 Baumg.80 (anlaessl. eines Syposiums, siehe auch red.
Teil)

Linz, Kasperkeller, 19h, KPOe Politstammtsich. Spittelwiese 2

> Samstag, 8.3., Internationaler Frauentag

Lokal der AUF-Frauen-Redaktion, open house ab 14h, Lesung ab 17,30 mit
Elfriede HASLEHNER. 1010 Kleeblattgasse 7

Altes AKH, Hof 2 HS C1, ab 14h Drogen-Friedenskonferenz mit Peter
Webster/USA/Frankreich: Drogenprohibition eine bequeme Luege. Ab 16h
Peter Rausch/Oe, Christian Raetsch/D und Jochen Gartz/D: Der Einfluss
der Drogen auf das Gehirn. Ab 18h Abendessen. Ab 19h Pflanzen und
Politik mit ReverentInnen aus Bolivien, Spanien und den Niederlanden.
Ab 21h Drogen-Friedenskonzert. 1090 Spitalg.2

Seminar bis 9.3. der Gruen Alternativen Jugend: Feminismus Basics,
Anmeldung bis 26.2.: gaj{AT}gaj.at,

> Sonntag, 9.3.

Altes AKH, Hof 2, HS C1, ab 10h, Kurt Blaas/Oe, Martin
Barriuso/Spanien: Cannabis - Medizin fuer Mensch und Gesellschaft. Ab
12h Clifford Thornton/USA, Raimondo Pavarin/Italien: Rassen-, Klassen-
und Drogenkrieg. 13h Mittagessen, ab 15h Dana Beal/USA Jacques de
Schryver/F und Boaz Wachtel/Israel: Ibogain - eine Therapie unter
Prohibitionsdruck. Ab 17h offene Diskussion. Der Eintritt ist fuer
beide Tage frei, weitere infos unter
http://www.encod.org/info/Wien-2008-zehn-Jahre-spater.html

> Montag, 10.3.

Amerlinghaus, 20h, Wilde Worte mit Michaela Opferkuh, Franz Huetterer
und Richard Weihs. 1070 Stiftg.8

Wels, Pollheimerpark, 16h, Kranzniederlegung beim Denkmal fuer "Welser
Gruppe", Initiative Welser gegen Faschismus

> Dienstag, 11.3.

Uni Wien, Hauptgebaeude, Leseraum der Abteilung Skandinavistik, 18,30,
Thema: Ost-West-Dialog: Neuordnungen im Ostsee-Raum. 1010 Lueger Ring
1

> Mittwoch, 19.3.

AUGE/UG Buero, 18,.30, AUGE-KIV-Vernetzungsgruppe Soziales. 1040
Belvedereg.10



***************************************************
Der akin-pd ist die elektronische Teilwiedergabe der
nichtkommerziellen Wiener Wochenzeitung 'akin'. Texte im akin-pd
muessen aber nicht wortidentisch mit den in der Papierausgabe
veroeffentlichten sein. Nachdruck von Eigenbeitraegen mit
Quellenangabe erbeten. Namentlich gezeichnete Beitraege stehen in der
Verantwortung der VerfasserInnen. Ein Nachdruck von Texten mit anderem
Copyright als dem unseren sagt nichts ueber eine anderweitige
Verfuegungsberechtigung aus. Der akin-pd wird nur als Abonnement
verschickt. Wer versehentlich in den Verteiler geraten ist, kann den
akin-pd per formlosen Mail an akin.buero{AT}gmx.at abbestellen.

*************************************************
'akin - aktuelle informationen'
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
akin.buero{AT}gmx.at
Bankverbindung lautend auf: fj/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976/00, Zweck: akin