**********************************************************
akin-Pressedienst.
Aussendungszeitpunkt: Dienstag, 16. November 2004; 20:14
**********************************************************

>>>>>>>>>>>> Termine ab Mittwoch, den 17.November 2004

Telefonnummern ohne Vorwahl sind Wiener Nummern

> Allgemeines

Wien Museum, bis 9. 1. 2005, Die bis So/Feiertag 9 bis 18h, geschlossen
25.12. und 1.1.05: Henri Cartier-Bresson - die Essenz von Paris. 1010
Karlsplatz, Fr Vormittag ist der Eintritt frei.

ebenda, bis 5.12.: Alltag und Epoche - Berlin 1918 - 1948: der
Pressefotograf Willy Roemer. Geschl.25.12. und 1.1.05

Kuenstlerhaus, 25.11. bis 28.03.2005: ALT - WIEN. Die Stadt, die niemals
war. Eine Ausstellung des Wien Museum, 1010 Karlsplatz 5

Juedisches Museum, bis 3.04.05: Die Liebens - 150 Jahre Geschichte einer
Wiener Familie. 1010 Dorotheerg.11, So - Fr 10-18h, Do bis 20h

Votiv-Kino und De France: 19. 11. bis 2.12. Juedische Filmwoche. Votiv: 1090
Waehringer Str.12, Tel. 317 35 71, De France 1010 Schottenring 5, Tel. 317
52 36, sowie www.votivkino.at

Filmmuseum Wien, 1.12. bis 9.1.05: Ernst Lubitsch-Retrospektive. 1010
Augustinerstr.1, Tel. 533 70 54

Metro-Kino, 19.11. bis 2.12.: Vertriebenes Lachen - deutschsprachige
Filmkomoedien vor und nach 1933. 1010 Johannesg.4, Tel. 216 13 00

Steyr, Museum Arbeitswelt, bis 19.Dez., Die bis So 9-17h,
Veranstaltungsreihe "Grenzenloses Europa" kulturelle und theoretische
Beitraege. Wehrgrabeng.7

Salzburg, vom 15.11. bis 25.11. finden die 10. Entwicklungspolitischen
Hochschulwochen statt. Infos www.suedwindsalzburg.at, Kontakt.
infos@attac.at

Graz, 24. bis 27. 11. Lesbische Filmtage, jew. um 19,30 im Rechbauerkino,
infos und karten unter left@frauenservice.org

> Mittwoch, 17.11.

7stern, 19h, Praesentation: Menschenrechtsprojekte in Guatemala und Mexiko.
Es werden Freiwillige fuer mehrwoechige Einsaetze in indigenen Doerfern
gesucht. Die Aufgaben sind neutrale Menschenrechtsbeobachtungen und deren
Dokumentation. Berichte und Dias werden gezeigt. 1070 Siebensterng.31

Juedisches Museum, 19h, Buchpraes. Christoph Lind: Der letzte Jude hat den
Tempel verlassen - Juden in NOe 1938 - 1945. 1010 Doretheerg.11

Frauensolidaritaet, 18,30: Gender-Aspekte in der Entwicklungszusammenarbeit
unter besonerer Beruecksichtigung der Beziehungen zwischen EU und
AKP-Staaten. 1090 Bergg.7/1.Stock

ekh, queerbeisl, 20h: Durch Reinheit zur Einheit - zum Juden-
Intellektuellen und Frauenhass der Burschenschaften. 1100 Wielandg.2-4

Amerlinghaus, 19h, Podiumsdisk.: Auf dem besten Weg? Entschaedigung und
Restitution von NS-Opfern und ihren ErbInnen. 1070 Stiftgasse 8

depot, 19h, Gespraech: Wirtschaftskultur

> Donnerstag, 18.11.

GA Favoriten, 19h, Diskussion mit Alev Korun und Bertl Fragner: EU und
Islam. 1100 Pernerstorferg.42

Arsenal, Objekt 214 Atrium Hoersaal, Zufahrt ueber Faradaygasse, 17 bis 21h:
Mehr Lebensqualitaet - weniger Autoverkehr am Landstrasser Guertel und im
ganzen Bezirk. Ueber die Strassenausbauplaene der Stadt Wien und Gruene
Planungs-Alternativen. GA/ BG 3 mit Unterst. GA/BG 4 und GA/BG 11. Mit
Ruediger Maresch und David Ellensohn.

VHS Favoriten, Symposium bis 19.11., Do ab 14h MigrantInnen in Wien: Urteil
und Vorurteile gegenueber MigrantInnen. Ab 15,30: Zwischen allen Fronten?
Migrantische Jugend zwischen Aufbruch und Reaktion. Ab 17h Assimilation,
Integration, Diversitaet - zum Wandel der Wr. Migrationspolitik. Beginn am
Fr um 14h: Armutsgefaehrdung, ab 15,30 Wohnen und Gesundheit. Ab 17h
Sozialpolitische Netzwerke von MigrantInnen. 1100 Arthaberplatz 18, Tel.603
40 30

Rep.Club, 19h, Frauen und Staendestaat, Symposium org. vom Verein fuer
Geschichter der Arbeiterbewegung: Frauen und Staendestaat I -
wissenschaftliches Podium. 1010 Rockhg.1

Kultur unter der Bruecke, 19h, Veranst. der GA: Ausbeutung oder
Selbstverwirklichung - neue Arbeitswelten zwischen Flexibilisierung und
Prekarisierung. Mit Albert Steinhauser, Monika Vana, Markus Koza, Marie
Ringler, Fritz Kofler. 1010 Wipplingerstr.23/Stiegenabgang

depot, 19h: Wie Bilder Meinung machen - die Faszination neoliberaler
Metaphern. 1070 Breiteg.3

Uni Wien, HG HS 7, 19h, Vortrag: Das Recht auf kulturelle Identitaet als
Schranke des Strafrechts. 1010 Lueger Ring

Linz, Literaturhaus, 19,30, Podiumsgespr.: Wer zahlt, schafft an?
Privatisierungen und Ausgliederungen - was bedeutet das fuer die Demokratie?
Mit Peter Huemer, Robert Menasse, Ernst Koglgruber, Birgit Sauer, Friedrich
Schneider. Adalbert Stifter Platz 1

> Freitag, 19.11.

Reigen, 20h, WeltFairFaerben - das Fest - Benefizkonzert zugunsten El
SalvadorenoAs - mit einem Auftritt von Samba-Attac um ca 21h. 1140 Hadikg.62

Kulturv.Zwischenraum, 19h, Musik und Gesellschaft - warum ist die Neue Musik
so wie sie ist. 1200 Hannoverg.13

Eisenstadt, 19h, Buero der Gruenen: Nachhaltiger, umweltfreundlicher Verkehr
in sensiblen Gebieten, mit Dr. Robert Thaler. Hauptstr.16, Anm. unter
02682/64340

Krems/Stein, Literaturhaus, 20h, Lesung und Gespraech: Wortmaechtiger
Widerstand. Mit Gustav Ernst, Franzobel, Doron Rabinovici. Steiner Landstr.3

Linz, Kunstuniv. HS AB, 15,15 - 21h, Symposion: EU-Verfassung - Frieden? Die
EU im Spannungsfeld zwischen Friedensauftrag und Kriegsbeteiligung.
Hauptplatz 8

> Samstag, 20.11.

WUK, 10 bis 18h, 1. Konferenz der LINKEN - OPPOSITION fuer ein solidarisches
Europa. Anschl. Festl. Die Konferenz ist fuer alle offen, die an der
Entfaltung einer breiten Bewegung fuer soziale Rechte und gegen
Fremdenfeindlichkeit, Krieg und patriarchale Herrschaft interessiert sind.
1090 Waehringer Str.59

Renner-Institut, Fachtagung: Verscherbeln oder polieren? Die Zukunft
kommunaler Daseinsvorsorge zwischen Modernisierung und Privatisierung. Anm:
804 65 01 - 43, kuehbauer@renner-institut.at, 1120 Gartenhotel Altmannsdorf,
Hoffingerg.26

> Sonntag, 21.11.

Landesversammlung der Gruenen Alternative Wien, ab 12,30. VHS Favoriten,
1100 Arthaberplatz 18

Kulturzentrum, 18,30, Disk: Afghanistan - 3 Jahre nach dem US-Krieg und kein
Frieden in Sicht. 1040 Gusshausstr.14/3

Juedisches Museum, 15h, Vortrag: Exil, Widerstand, Vertreibung. 1010
Dorotheerg.11

> Montag, 22.11.

Kolpinghaus, 18,30 STEP Wien 05: Auf die Zukunft bauen: Wo und Wie? Wie soll
der Bedarf nach mehr Wohnungen oder neuen Bueros befriedigt werden - welche
Chancen bietet dazu die Stadterweiterung. 1090
Althanstr.51/Liechtensteinstr.

Albert Schweitzer-Haus, 19h: Juedische Stimmen fuer gerechten Frieden in
Nahost: Podiumsdiskussion: Israel - ein Staat wie jeder andere? 1090
Schwarzspanierstr.13, gemeinsam mit Kath.Bildungswerk und Evang.Akademie

Uni Wien, HS VII, 15,15-16,45: Der hollaendische Kolonialismus in
Suedafrika. 1010 Lueger Ring 1

19:30 Erstes Treffen Attac-WTO-Inhaltsgruppe. Zu Planungen des 10-jaehrigen
Geburtstag der WTO 2005; Caf Dreiklang, Wasagasse 28, 1090 Wien.
Mailingliste fuer Interessierte: fforster@gmx.at

Steyr, AK, 19,30: Diebstahl oeffentlicher Gueter? Privatisierung und
Liberalisierung durch EU-Richtlinien und EU-Verfassung. Infos Tel. 0732/771
094

> Dienstag, 23.11.

HdB Liesing, 18,30, Leben im Grenzbereich: Wie profitieren die Menschen von
der Zusammenarbeit zwischen Wien und dem Umland? 1230 Liesinger Platz 3

Aktionsradius Augarten, 19,30, Podiumsdisk: Wer benennt die Staedte &
Plaetze. 1200 Gaussplatz 11

depot, 19h, Kunst und Kulturpolitik in Slowenien

7stern, 19h, Vortrag von Fabian Kettner zu Antoni Negris und Michael Hardts
Antikapitalismus

Linz, Landesmuseum, Kuenstler fuer Kinder - ein solidarische Kulturprojekt
fuer Nicaragua mit Filmpraes. und Versteigerung. Museumstr., Tel. 070/79 56
64

Linz, Univ. HS 6 Kepler Gebaeude, 19,30: Diebstahl oeffentlicher Gueter?
Liberalisierung und Privatisierung durch EU-Verfassung und EU-Richtlinien.

Salzburg, Univ. Geswi, 19,30: In welcher Verfassung ist Europa? EU:
Militarisierung und Fluechtlingsabwehr. Rudolfskai 42

> Mittwoch, 24.11.

Akademie der bildenden Kuenste, HS M 13, 19h, Buchpraes. und Diskussion: In
einer Wehrmachtsausstellung - Erfahrungen mit Geschichtsvermittlung. Welche
Bezuege haben Jugendliche heute zur NS-Vergangenheit? Wo liegen die
Moeglichkeiten und Grenzen der Vermittlung in Bezug auf die NS-Zeit? 1010
Schillerplatz 3

depot, 19h, Buchpraes.: Gemeinwesenarbeit

ekh, 20h, Weg mit der Ehe! oder Ehe als Weg? Vortrag und Disk. von und mit
Aktivistinnen der Lesbenberatung. 1100 Wielandg.2-4

Frauensolidaritaet, 18,30: Die Auswirkungen der Geschlechterverhaeltnisse im
Israel-Palaestina-Konflikt auf die Friedensarbeit von Frauen. Bewaffnet mit
Schwaeche, kaempfen sie fuer den Frieden. 1090 Bergg.7/1.Stock

Wien-Museum, 19h Eroeffnung der Ausstellung: Alt - Wien - die Stadt, die
niemals war. 1010 Karlsplatz 5

Graz, Univ. HS 0602/HS B, 19,30: Diebstahl oeffentlicher Gueter?
Privatisierung durch EU-Verfassung und Richtlinien

> Donnerstag, 25.11.

AK, Bibliothek, 19h, Praesentation des Kurswechsel 3/04: Privatisierung
oeffentlicher Dienstleistungen. Disk. mit Christoph Chorherr, Caspar Einem,
Karin Kueblboeck, Werner Raza. Prinz Eugenstr.20

Rep. Club, 19h, Frauen und der Staendestaat II - politische Podium. Mit
Renate Brauner, Ulrike Lunacek, Heide Schmidt, Eva Kreisky u.a.:
Neokonservatives Rollenbild und Staendestaat-Ideologie. 1010 Rockhg.1

7stern, 1. Wr. Lesetheater: Petra Ganglbauer: Das Amulett

Oesterr.Orientges., 18h, Karin Kneissl: Islamischer Fundamentalismus im
Libanon. 1010 Dominikanerbastei 6/6

Literaturhaus, 19h, andere (W)orte - literarische Begegnungen in Europa.
1070 Zieglerg.26a

Graz, Literaturhaus, 14-17h, Marlene Streeruwitz: Ueber die Strae. Arbeiten
zur Demonstrationskunde. Workshop fuer Jugendliche. Kontakt 0316/380 8360,
literaturhaus@uni-graz.at

Graz, RechbauerKino Galerie Nova, 17,30, Disk: Wer soll denn das bezahlen?
Produktionsbedingungen fuer lesbische Filme. Mit Samira El-Maawi/Zuerich und
Stephanie Jordan/Berlin

Freistadt, Pfarrsaal, 19,30: Diebstahl oeffentlicher Gueter? Privatisierung
durch EU-Verfassung und Richtlinien

> Freitag, 26.11.

LAI, 9,30 bis 18h, Symposium zu Sklaverei und zum Dialog zwischen
Oesterreich und der Karibik. 1090 Schlickplatz 1, Infos 0664/568 45 54

AK Wien, Bildungszentrum, Tagung und Seminarbis 27.11. der EQUAL
Entwicklungspartnerschaft QSI: Neue Wege zur Integrationsfachkraft. Infos
und Anm: www.qsi.at/tagung

depot, 19h, Attac in Ungarn - europaeische Kultur in Nachbarlaendern. 1070
Breite Gasse 3

Kulturzentrum, 18h, Leinwand: Film und Diskussion. 1040 Gusshausstr.14/3

Graz, palaverconnected, 13-17h, Workshop auch am 27.11.: Starke Frauen,
schraege Maedels, und immer wieder Femmes Fatales. Einfuehrung in die
feministische Filmanalyse. Infos und Anm: www.frauenservice.at/bildung oder
0316/72 20 44

Salzburg, Literaturhaus, 20h: Sprache und Macht - Podiumsdisk. mit Josef
Winkler, Katharina Krawagna, Helga Kotthoff, Fritz Neugebauer, Mod: Peter
Huemer

> Samstag, 27.11.

IWK, Tagung ab 9,30: Migrations- und Asylpolitik in Zeiten der
Globalisierung. 1090 Bergg.17

WUK, 19h, politische Diskussion: homosexuell - normal - verheiratet. Veranst
von wienXtra - jugendinwien fuer Jugendliche ab 13 Jahren. 1090 Waehringer
Str.59 Projektraum

Kulturzentrum, 18,30, Filme ueber arabische Frauen. 1040 Gusshausstr.14/3

Graz, Cafe Galileo, 21h, Frauenfest WOMEN ONLY! Lessingstr.25, Campus Alte
Technik

> Sonntag, 28.11.

Kultur/Vorstadt-Zentrum, 18,30, Lesung - Ein Abend ueber die Folter: Bert
Brecht und Harold Pinter. 1040 Gusshausstr.14/3

> Montag, 29.11.

NIG, 20h, Vortrag und Disk: In welcher Verfassung ist Europa? EU:
Militarisierung und Fluechtlingsabwehr. 1010 Universitaetsstr.7

Salzburg, Bildungshaus St.Virgil, bis 30.11. Regionale Salzburger
Armutskonferenz: Nichts ueber uns ohne uns - Partizipation,
Selbstorganisation und regionale Armutspolitik. Info und Anm:
office@salzburger-armutskonferenz.at, bzw. 0662/849373-227

> Dienstag, 30.11.

IWK, 18,30, Buchpraes. und Disk: Die Revolutionierung des Alltags. Zur
intellektuellen Kultur der Frauen im Wien der Zwischenkriegszeit. 1090
Bergg.17

Alte Schmiede, jew. 19h, Symposium bis 2.12.: Polemik - warum formiliert der
Polemiker seine Argumente auf diese Weise und nicht anders? Referate und
Lesungen mit Wendelin Schmidt-Dengler, Gustav Ernst, Antionio Fian,
F.J.Czernin, Eveline List, Karin Fleischanderl u.a. 1010 Schoenlaterng.9

depot, 19h: Wie koennte Bezirkskultur sein? Disk. zu konkreten
Projektvorschlaegen. 1070 Breite Gasse 3

Schloessl Lichtspiele, 18,30: Lebendige Strassen - Einkaufen in Wien. 1050
Margaretenstr.127

7stern, 19,30, 1.Wr.Lesetheater: Jakob Arjouni - Edelmanns Tochter. 1070
Siebensterng.31

sargfabrik, 20h, Klezmermusik und jiddische Lieder - mitreissend und
tanzbar! Mit Pallawatsch. 1140 Goldschlagstr.169, Tel. 98 898/111

Salzburg, Schloss Mirabell, Marmorsaal, 19,30, internat. Tag gegen Gewalt an
Frauen: Stoppt Beschneidung der Maedchen im Sudan.

> Mittwoch, 1.12.

depot, 19h: Frucade oder Eierlikoer - vor zehn Jahren war alles besser.
Statt mueder TV-Talkshows im TV gab es spaet abends live im Globusverlag die
erste NETTE LEIT SHOW mit Hermes Phettberg. Gipfeltreffen mit Kurt Palm,
Hermes Phettberg. 1070 Breite Gasse 3

IWK, 18,30, Geniesse! Selbst - Inszenierungen und Bedeutungsproduktionen in
Wellness-Diskursen. 1090 Bergg.17

Secession, 18,30, Lebensrealitaeten von Migrantinnen - eine Veranst. von
amnesty international. 1010 Friedrichstr.12

Frauensolidaritaet, Bibliothek, 18,30: Die Rolle der muslimischen Frau in
der oesterr. Gesellschaft. 1090 Bergg.7/1

VHS Favoriten, 19h, Gerhard Ruiss: Politik und Freiheit der Kunst heute.
1100 Arthaberplatz 18

> Donnerstag, 2.12.

depot, 19h, Einst YU - jetzt EU - europaeische Kultur in Nachbarlaendern

Bezirksamt Neubau, Festsaal, 18,30: Was macht Lebensqualitaet im dicht
bebauten Stadtgebiet aus? 1070 Hermanng.24

Amerlinghaus, 20h, Veranst. der Frauen in Schwarz/Wien fuer Gerechtigkeit -
gegen Gewalt, Filmabend: Rainbow - der Einmarsch der israelischen Armee in
das Fluechtlingslager Rafah. 40 min arabisch/engl.Untertitel, sowie Peace,
Propaganda and the Promised Land/ in englischer Sprache. 1070 Stiftg.8

Salzburg, Literaturhaus, 10,30, Literaturfruehstueck mit Vladimir Vertlib:
Zwischen Kulturen und Sprachen

> Freitag, 3.12.

1010 Wien, Am Graben, Pestsaeule, 17h, Kundgebung der Frauen in
Schwarz/Wien - fuer Gerichtigkeit - gegen Gewalt: Beendigung der Besatzung
in Palaestina und im Irak - der Weg zum Frieden

IWK, Internat. Konferenz bis 4.12., Beginn jew. 9 Uhr: Menschenrechte
zwischen Wirtschaft, Recht und Ethik. Theoretische und Praktische
Perspektiven. Samstag ab 9h Praxis und Wirtschaft. 1090 Bergg.17

Grosswarasdorf/Bgld. KUGA, ab 10h Projekt: Vision mehrsprachiges Pannonien

> Samstag, 4.12.

Don Bosco Haus, 10 - 17h, 3. Jahrestagung des Versoehnungsbundes "Friede als
Frucht der Gerechtigkeit - fuer eine Kultur des Friedens und der
Gewaltfreiheit im zusammenwachsenden Europa" 1130 St.Veitg.25, Infos Tel.-
408 53 32

Wanderung der Gruenen und d. Gruenen SeniorInnen, Treffen um 9,15
Bahnhofshalle Liesing, Abfahrt nach Gruntramsdorf um 9,31 - leichte
Wanderung zum Waldgasthaus Krauste Linde, Rueckweg nach Moedling je nach
Wetterlage

> Sonntag, 5.12.

Vorstadt/Kulturzentrum, 18,30, Filmabend: City of God/Brasilien 2002, 1040
Gusshausstr.14/3

> Dienstag, 7.12.

GA. 17h IGS-Jour fixe mit Podiumsdisk. zum Thema: Generationenkonflikt -
Gestaltung Florian Rabenstein/GAJ-Aktivist. 1070 Lindeng.40

IWK, 18,30, Studien zur ArbeiterInnenbewegung: Einleitungen zu Internet -
eine verwirklichte Utopie? 1070 Bergg.17

IWM, Bibliothek, 18h, Disk: Europaeische Verfassung und
Buergerschaftspolitik - Herausforderungen und Perspektiven politischer
Integration. Mit Gabriele Wilde, Ulrike Lunacek. 1090 Spittelauer Laende 3

depot, 19h, Diplomarbeit: der oesterreichische Zeichentrickfilm

Linz, 19h, Plenum der Werkstatt Frieden & Solidaritaet, Schwerpunkt:
Sozialversicherung. Waltherstr.15b

Aktionsradius Augarten, 19,30, Heli Deinboek`s Talk aus der AugartenStadt.
1200 Gaussplatz 11, Eintritt 10 euro

> Mittwoch, 8.12.

Sonderzug nach Bad Deutsch-Altenburg zur Stopfenreuther Au zum Jubilaeum: 20
Jahre Hainburg - von Wien West ueber Meidling und Simmering. Abfahrt Wien
West 10,49, von Penzing um 10,53, von Speising um 10,58, Meidling ab 11.03,
Wien Sued-Ost ab 11,23, Simmering/U 3 ab 11,27. Rueckfahrt Deutsch-Altenburg
ab 18,23


***************************************************
Der akin-pd ist die elektronische Teilwiedergabe der nichtkommerziellen
Wiener Wochenzeitung 'akin'. Texte im akin-pd muessen aber nicht
wortidentisch mit den in der Papierausgabe veroeffentlichten sein.
Nachdruck von Eigenbeitraegen mit Quellenangabe erbeten.
Namentlich gezeichnete Beitraege stehen in der Verantwortung der
VerfasserInnen.
Ein Nachdruck von Texten mit anderem Copyright als dem unseren sagt nichts
ueber eine anderweitige Verfuegungsberechtigung aus.
Der akin-pd wird nur als Abonnement verschickt. Wer versehentlich in den
Verteiler geraten ist, kann den akin-pd per formlosen Mail an
akin.buero@gmx.at abbestellen.


*************************************************
'akin - aktuelle informationen'
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
akin.buero@gmx.at
Bankverbindung lautend auf: fj/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976/00, Zweck: akin