**********************************************************
akin-Pressedienst.
Elektronische Teilwiedergabe der
nichtkommerziellen Wiener Wochenzeitung 'akin'.
Texte im akin-pd muessen aber nicht wortidentisch
mit den in der Papierausgabe veroeffentlichten sein.
Nachdruck von Eigenbeitraegen mit Quellenangabe erbeten.
Namentlich gezeichnete Beitraege stehen in der
Verantwortung der VerfasserInnen.
Ein Nachdruck von Texten mit anderem Copyright
als dem unseren sagt nichts ueber eine
anderweitige Verfuegungsberechtigung aus.
**********************************************************
Aussendungszeitpunkt: Dienstag, 12. Oktober 2004; 17:43
**********************************************************

Kurz:

> Postdogmatisches Fund-Raising

Die "Grundorganisation Dogma" , eine im vormaligen Cafe Dogma gegruendeten
AktivistInnengruppe der KPOe im Alsergrund (Eigendefinition: "Die
undogmatische Grundorganisation der KPOe" -- jetzt bitte nicht fragen, zur
welcher Fraktion die gehoeren!) moechte ihr bescheidenes Budget fuer
politische Aktivitaeten aufbessern: Sie produziert eigene revolutionaere
oesterreichische Marken. Bisher erschienen sind Marx, Luxemburg, Lenin und
Hrdlicka. Jeweils werden nur 200 Stueck aufgelegt, die Marken werden also
schon von Beginn an echte Raritaeten sein. Deswegen werden sie auch --
aehnlich wie die Sondermuenzen der Nationalbank -- ueber dem Nominalwert
verkauft. Wie sich das mit der Arbeitswert-Theorie vereinbaren laesst, ist
zwar noch unklar, aber 55 Cent mit Karl Marx kosten beispielsweise 7 Euro.
Zu bestellen sind die Marken bei: dogmamarke@mond.at

PS: Das sind echte Briefmarken, mit denen man sogar Briefe frankieren kann.

Weitere Infos ueber die GO Dogma: http://god.kpoe.at

*

> Solidarische CDs

Mein langjaehriger Freund Walter Mossmann, der auch immer mein grosses
Liedermacher-Vorbild war, hat einen Kehlkopfkrebs ueberlebt, kann nicht mehr
singen und sein Verlag hat eine Art Gesamtkunstwerk CD-Box mit vier CD's mit
Chansons, Flugblattliedern, Balladen und cantastorie apokruefen
herausgebracht.

Die, die mich schon singen gehoert haben, kennen sicher das eine oder andere
Lied von ihm, da ich praktisch immer nur seine Lieder gestohlen habe. Eben
nicht gestohlen, weil er nicht bei der GEMA ist, das ist in Deutschland das,
was bei uns die AKM, also die Musikgutschuetzerorganisation ist, von der die
KuenstlerInnen ueblicherweise im Nachschaffensbereich ihrer Laufbahn leben.
Ich bin auch nicht bei der AKM, habe aber einen unanstaendigen Beruf gelernt
(Lehrer), von dem ich mich ernaehren kann.

Weil ich den Walter sehr mag, seine Lieder auch wirklich gut finde, nicht so
viel Geld im Zwischenhandel versickern lassen moechte habe ich mich mit
Walter Mossmann und seinem Verlag in Verbindung gesetzt, um allen, die an
dieser Box interessiert sind, diese zu verschaffen.

Das heisst: Wen so eine Box interessiert, der oder die schicke mir ein mail
an: kurt_winterstein@tiscali.at

P.S. Die Box hat einen riesen Nachteil. Es sind zwar Begleithefte bei jeder
der vier CDs aber die Liedtexte fehlen. Ich habe Walter ersucht, uns diese
Texte zur Verfuegung zu stellen und es sieht gar nicht so schlecht aus.

*Kurt Winterstein*

58 Titel fuer 30 Euro -- mehr zur CD-Box gibts unter: http://www.trikont.de

*

Letzte Worte:

> Rettungsanker

Fast waere die neue Nobelpreistraegerin in den Abgrund patriotischer
Kanonisierung gerutscht. Fast. Denn auf Helene Partik-PablÚ ist Verlass: man
duerfe "nicht vergessen, dass Elfriede Jelinek Oesterreich seit Jahren
genussvoll in den Dreck zieht" meinte sie als erste Reaktion auf die
Verleihung. Na, wenigstens eine, die die Ehre Jelineks rettet. -br-





*************************************************
'akin - aktuelle informationen'
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
akin.buero@gmx.at
Bankverbindung lautend auf: f÷j/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976/00, Zweck: akin